[:de]Emilia lernt spielerisch [:ru]Маленькая Эмилия учится играя[:en]Emilia lernt spielerisch [:]

[:de]Uns schreibt die Mutter von Emilia, Viktoria:

Jetzt geht es uns gut. Wir waren bereits zur 4.Anpassung in Ungarn und hatten unsere Übungsstunden mit einem Sprachtherapeuten. Außerdem fahren wir regelmäßig nach Lwiw. Emilia ist sehr aktiv und daher vom Unterricht nicht wirklich begeistert. Deswegen verwandeln wir den Unterricht jetzt in ein Spiel.

Sie kann bereits einige Wörter und Laute aussprechen (Mama, Wau, Muh, Miau), weiß, wie die Bäume
rauschen und der Wind weht, kennt das Geräusch von Fahrzeugen (Auto, Traktor) und kann Farben unterscheiden. Emilia ist sehr freundlich, liebt Kinder, hilft unserer Nachbarin, die Artikel in ihrem Laden zu platzieren, und liebt es, zu reisen.[:ru]

Пишет нам мама Эмилии (импл. 09.2016), Виктория:
Дела у нас теперь идут хорошо. Уже были в Венгрии на четвертой настройке и на занятиях с сурдопедагогом, но мы также ездим и во Львов. Эмилия активная и не очень хочет заниматься, но занятия мы  превращаем в игру. Она у нас живчик – чемпион. Уже умеет произносить некоторые слова и звуки (мама, гав, му, мяв), знает как шумят деревья, дует ветер, звук автотранспорта (автомобиль, трактор), различает цвета. Благодаря нашим педагогам мы потихоньку двигаемся вперед к нашей мечте. Эмилия дружелюбна, любит деток, помогать нашей соседке расставлять в магазине товар и любит путешествовать.

 



Справи в нас добре тепер. Вже були в Угорщині на 4 настройку та заняття там з сурдопедагогом.
Але і їздимо до Львова.Емілія активна, не дуже хоче заниматися , но ми ці заняття перетворюємо в ігру. вона у нас живчик -чемпіон.Вже знає вимовляти деякі слова та звуки.,( мама, гав, му мяв, ) знає  як шумлять дерева, віє вітер, звук автотранспорта( автомобіль, трактор) розрізняє кольори,Дякуючи шашим педагогам ми потихеньку рухаємося вперед до нашої мети. Емілі дуже дружелюбна, любить діток, любить допомагати в магазині розставляти товар нашій сусідці. Дуже любить подорожувати.[:en]Uns schreibt die Mutter von Emilia, Viktoria:

Jetzt geht es uns gut. Wir waren bereits zur 4.Anpassung in Ungarn und hatten unsere Übungsstunden mit einem Sprachtherapeuten. Außerdem fahren wir regelmäßig nach Lwiw. Emilia ist sehr aktiv und daher vom Unterricht nicht wirklich begeistert. Deswegen verwandeln wir den Unterricht jetzt in ein Spiel.
Sie kann bereits einige Wörter und Laute aussprechen (Mama, Wau, Muh, Miau), weiß, wie die Bäume rauschen und der Wind weht, kennt das Geräusch von Fahrzeugen (Auto, Traktor) und kann Farben unterscheiden. Emilia ist sehr freundlich, liebt Kinder, hilft unserer Nachbarin, die Artikel in ihrem Laden zu platzieren, und liebt es, zu reisen.[:]

[:de]Dankesworte von Maksats Familie[:ru]Слова благодарности от семьи Максата[:en]Dankesworte von Maksats Familie[:]

[:de]Bildschirmfoto 2016-11-30 um 16.41.34Unsere Familie ist unendlich dankbar, dass Sie sich für unser Kind eingesetzt haben und eine sehr teure Operation in Bischkek ermöglicht haben. Von ganzem Herzen möchte ich Ihnen dafür danken. Wenn wir Sie nicht hätten, wäre unser Sohn Maksat immer noch taub. Dank Ihnen und der Stiftung „Ein Herz für Kinder“ lebt unser Sohn in einer Welt des Hörens. Maksat reagiert derzeit auf seinen Namen, hört, wenn ein Handy klingelt und schaut sich nach der Quelle des Geräusches um. Liebe Frau Dr. Lehnhardt-Goriany Sie haben vielen Kinder aus Kirgisistan geholfen Gehör zu bekommen.

Vielen Dank für Ihre Freundlichkeit und Güte! Von ganzem Herzen danke ich Ihnen für die Batterien und für den Akku und Sprachprozessor.[:ru]Bildschirmfoto 2016-11-30 um 16.41.34

Дорогая госпожа Моника, наша семья безгранично Вам  благодарна  за помощь нашему ребёнку в оказании очень дорогостоящей операции, коротая была проведена в Кыргызстане  в г.Бишкек. Примите мою искреннюю благодарность от всего сердца… Если бы не Ваша помощь, наш сын Сагынбеков Максат оставался бы до сих пор неслышащим. Благодаря Вам и фонду “Сердце для детей” наш сын живет в мире звуков. Максат сейчас отзывается на свое имя, слышит когда звонить мобильный телефон и ищет откуда идет звук. Доктор Ленхардт, Вы,  помогли многим детям  из  Кыргызстана обрести слух  с помощью кохлеарной  имплантации

Огромное вам спасибо за вашу доброту.  Я от всего сердца благодарю Вас за аккумулятор и за батарейки для речевого процессора, которые Вы передали нашему сыну.[:en]Bildschirmfoto 2016-11-30 um 16.41.34Unsere Familie ist unendlich dankbar, dass Sie sich für unser Kind eingesetzt haben und eine sehr teure Operation in Bischkek ermöglicht haben. Von ganzem Herzen möchte ich Ihnen dafür danken. Wenn wir Sie nicht hätten, wäre unser Sohn Maksat immer noch taub. Dank Ihnen und der Stiftung „Ein Herz für Kinder“ lebt unser Sohn in einer Welt des Hörens. Maksat reagiert derzeit auf seinen Namen, hört, wenn ein Handy klingelt und schaut sich nach der Quelle des Geräusches um. Liebe Frau Dr. Lehnhardt-Goriany Sie haben vielen Kinder aus Kirgisistan geholfen Gehör zu bekommen.

Vielen Dank für Ihre Freundlichkeit und Güte! Von ganzem Herzen danke ich Ihnen für die Batterien und für den Akku und Sprachprozessor.[:]

[:de]Elnur macht Fortschritte[:ru]Эльнур делает успехи[:en]Elnur macht Fortschritte[:]

[:de]Bildschirmfoto 2016-11-30 um 16.43.40Ich bin Jyldyz, die Mutter von Elnur. Als wir die Diagnose unseren Sohnes erfuhren, war es sehr schwierig für uns. Wir suchten Hilfe in unserem Umfeld, aber niemand konnte uns helfen. Leider gab es auch keine Hilfe von unserem Staat. So verging die Zeit. Unser Sohn besuchte einen spezialisierten Kindergarten, dort traf ich Gulnara, die Mutter von Maksat.

Gemeinsam suchten wir nach Hilfe und unterstützen uns gegenseitig. Eines Tages rief mich Gulnara an und teilte mir eine wunderbare Nachricht mit. Nadira nahm Kontakt mit ihr auf und wollte sich mit uns treffen. So lernten wir Nadira kennen und über sie erfuhren wir von der Prof. Ernst Lehnhardt-Stiftung. Ich bin froh, dass ich so gute Leute in meinem Leben getroffen habe.

Am 24 Juli wurde unser Sohn operiert, darauf haben wir so lange gewartet! Einen Monat später bekam unser Sohn den Sprachprozessor. Am 18. September  hörte Elnur meine Stimme zum ersten Mal in seinem Leben. Dank Ihnen lebt unser Sohn in einer Welt des Hörens. Vielen Dank dafür, liebe Monika!!!

Nach dieser Zeit hatten wir einige Fortschritte. Elnur kann jetzt Buchstaben a, o, u, p, t, d, k, m, g, f und w aussprechen. Er versucht Mama, Papa, Daj und Opa auszusprechen.

Gestern überraschte uns Nadira mit einem Geschenk, wir bekamen Akkus für den Sprachprozessor. Wir waren auf Wolke Sieben vor Glück. Mein Mann ist auch sehr glücklich.

Vielen Dank für alles! Für alles, was Sie für unsere Kinder tun. Vielen Dank für das Webinar, dort  bekommen wir immer nützliche Informationen.

Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit und viel Erfolg !!!! [:ru]Bildschirmfoto 2016-11-30 um 16.43.40Я Жылдыз мама Эльнура. Когда мы узнали о диагнозе сына нам было очень тяжело. Мы искали помощи обратились ко многим, но к сожалению, никакой помощи от нашего государства мы не получили. Так прошло время. Мы отдали сына в спец.садик там я познакомилась с мамай Максата, с Гульнарой Эже (сестра). Мы вместе искали помощи и поддерживали друг друга. В один прекрасный день мне звонила Гулнара Эже и сообщила хорошую новость. Ей звонила Надира Эже и предлагала встретиться. Так мы познакомились с Надирой Эже. Благодаря ей мы узнали о фонде им. Эрнста Ленхардта и познакомились с Моникой Ленхардт. Я очень рада, что встретила таких хороших людей в своей жизни.
24 июля сына прооперировали, мы ждали этого момента с большим нетерпением. Через месяц сыну подключили речевой процессор. 18 сентября Эльнур услышал мой голос впервые в жизни. Благодаря Вам наш сын живет в мире звуков. Спасибо вам госпожа Моника!!!
Наши достижение за этот период: Говорит буквы: а о у ы п т д к м г ф в . Ма-ма па-па старается говорит слова дай , оп.
Вчера Надира Эже сделала нам сюрприз – мы получили аккумулятора. Мы были на седьмом небе от счастья. Муж тоже очень радовался. Спасибо Вам за все! За все, что Вы делаете ради наших детей. Спасибо Вам и фонду за проведение вами вебинара, мы всегда получаем полезную информацию.
Мы вам желаем здоровья и много много успехов!!!!
С уважением, Жылдыз.

 [:en]Bildschirmfoto 2016-11-30 um 16.43.40Ich bin Jyldyz, die Mutter von Elnur. Als wir die Diagnose unseren Sohnes erfuhren, war es sehr schwierig für uns. Wir suchten Hilfe in unserem Umfeld, aber niemand konnte uns helfen. Leider gab es auch keine Hilfe von unserem Staat. So verging die Zeit. Unser Sohn besuchte einen spezialisierten Kindergarten, dort traf ich Gulnara, die Mutter von Maksat.

Gemeinsam suchten wir nach Hilfe und unterstützen uns gegenseitig. Eines Tages rief mich Gulnara an und teilte mir eine wunderbare Nachricht mit. Nadira nahm Kontakt mit ihr auf und wollte sich mit uns treffen. So lernten wir Nadira kennen und über sie erfuhren wir von der Prof. Ernst Lehnhardt-Stiftung. Ich bin froh, dass ich so gute Leute in meinem Leben getroffen habe.

Am 24 Juli wurde unser Sohn operiert, darauf haben wir so lange gewartet! Einen Monat später bekam unser Sohn den Sprachprozessor. Am 18. September  hörte Elnur meine Stimme zum ersten Mal in seinem Leben. Dank Ihnen lebt unser Sohn in einer Welt des Hörens. Vielen Dank dafür, liebe Monika!!!

Nach dieser Zeit hatten wir einige Fortschritte. Elnur kann jetzt Buchstaben a, o, u, p, t, d, k, m, g, f und w aussprechen. Er versucht Mama, Papa, Daj und Opa auszusprechen.

Gestern überraschte uns Nadira mit einem Geschenk, wir bekamen Akkus für den Sprachprozessor. Wir waren auf Wolke Sieben vor Glück. Mein Mann ist auch sehr glücklich.

Vielen Dank für alles! Für alles, was Sie für unsere Kinder tun. Vielen Dank für das Webinar, dort  bekommen wir immer nützliche Informationen.

Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit und viel Erfolg !!!! [:]

[:ru]Жизнь Илюши после кохлеарной имплантации[:]

[:ru]IljaПишет мама Ильи, Светлана Шевченко:
Спешим поделиться радостной новостью – мы наконец-то подключили Илюшке речевой процессор!!! Теперь наш сыночек осваивает совершенно новый для него мир звуков. Это так прекрасно наблюдать его улыбку и удивление на каждое произнесенное слово:) Впереди, конечно, предстоит трудная работа, научить всему – слушать, понимать, воспроизводить звуки, но уверенна что мы с этим справимся и ему в этом поможет младшенькая сестричка. Машуня будет ему, как попугай, все повторять. Ну и, конечно, занятия с сурдопедагогами…
Илюша не подал сперва такой, прям ах, реакции, но оно и понятно – мы ведь не носили слуховые аппараты, главное, что он сейчас отлично реагирует и это не может не радовать! Это просто прекрасно!!! Еще раз всем огромное спасибо, что дали Илюше такую возможность – развиваться и радоваться жизни!!![:]

[:ru]Всё хорошо, что хорошо кончается[:]

[:ru]Ajdina_Zhanyl_brotherпишет нам мама Айдины, Назгуль
После кохлеарной имплантации Айдина стала слышать, операция была проведена 1 октября 2014 года в университетской клинике г. Санкт-Пельтена (Австрия). Теперь Айдина не только слышит этот мир, но и многое знает, в своей речи она использует те слова, которые она знает на слух и понимает. Однако в июле 2016 года с нами случилась еще одна история, произошла она когда мы были в гостях у тети Айдины. Там был надувной бассейн; вода была теплая, а день жаркий. Дети захотели купаться. Мы также разрешили Айдине, предварительно сняв речевой процессор. Вдруг она вышла из бассейна, переоделась, покачала головой и сказала “все нельзя”. Слова нельзя и все она уже говорит. После того, как мы высушили волосы, дочь зашла домой. Мы не видели как она надела аппарат, так как ее волосы были распущены. В то время, как я кормила нашего маленького сына, Айдина и Жаныл игали во дворе.

Read more

[:de]Der Anfang eines Märchens[:ru]Начало одной сказки[:en]Der Anfang eines Märchens[:]

[:de]Моделька 2Uns schreibt die Mutter von Nastenka, Jolana

Nastenka ist eine kluge, wunderschöne, fröhliche, lockige Prinzessin. Es war schwer zu begreifen, dass diese Prinzessin nicht hören kann. Es war auch schmerzhaft, an die speziellen Internate für Gehörlose und die Trennung zu denken. Unser Weg zu dem CI begann im Februar, und jetzt hört meine Tochter und lernt sorgfältig zu sprechen!

Unser Traum ist wahr geworden, dank der wunderbaren Menschen – Monika Lehnhardt, Klaus Gollnick, Olga Niekrasova und die Wohltätigkeitsorganisation “Ein Herz für Kinder”. Monika hat die Operation in der besten Klinik in Österreich organisiert und hat dafür Sponsoren gefunden. Die Operation hat ein sehr erfahrener Spezialist 20160806_103007-2-e1476019241968und wunderbarer Mensch durchgeführt, Herr Prof. Dr. Georg Sprinzl.

Die Operation verlief gut, ohne Komplikationen an den beiden Öhrchen. Nastenka hat das alles tapfer ertragen, weil sie das Ziel kannte und sehen konnte, dass alles für ihre glückliche Zukunft getan wird.
Ich bin sehr dankbar, dass unser guter Zauberer meiner Tochter Gehör und eine Chance auf ein erfülltes Leben geschenkt hat. Das sind die Personen, die ihre Zeit und ihre Erholung opfern, um unseren Kindern die Welt voller Geräusche, Musik und Freunde zu schenken.

 [:ru]Моделька 2Нам пишет мама Настеньки, Йолана

Настенька – умная, прекрасная, жизнерадостная, кудрявая принцесса. Очень трудно было осознавать, что эта принцесса не слышит. Было больно даже думать о специнтернате для глухих и разлуке. Наш путь к КИ начался в феврале, а сейчас моя дочка слышит и старательно учится говорить!

 

Наша мечта сбылась благодаря прекрасным людям – Фонду Сердце для детей, Клаусу Гольнику, Ольге Некрасовой,  Монике Ленхардт. Моника Ленхардт устроила и нашла спонсоров для проведения операции в лучшей клинике Австрии, замечательным специалистом и прекрасным человеком – 20160806_103007-2-e1476019241968проф. д-ром Георгом Шпринцль.

 

Операция прошла замечательно, без осложнений, сразу на два ушка. Настенька всё мужественно перенесла, ведь она понимала цель и видела что всё это делается для ее счастливого будущего.
Я очень благодарна нашим добрым волшебникам, что подарили моей дочке слух и шанс на полноценную жизнь. Это люди, которые ценой своего времени, жертвуя отдыхом дарят нашим детям мир полный звуков, музыки, друзей. Спасибо ВАМ!!![:en]Моделька 2Uns schreibt die Mutter von Nastenka, Jolana

Nastenka ist eine kluge, wunderschöne, fröhliche, lockige Prinzessin. Es war schwer zu begreifen, dass diese Prinzessin nicht hören kann. Es war auch schmerzhaft, an die speziellen Internate für Gehörlose und die Trennung zu denken. Unser Weg zu dem CI begann im Februar, und jetzt hört meine Tochter und lernt sorgfältig zu sprechen!

Unser Traum ist wahr geworden, dank der wunderbaren Menschen – Monika Lehnhardt, Klaus Gollnick, Olga Niekrasova und die Wohltätigkeitsorganisation “Ein Herz für Kinder”. Monika hat die Operation in der besten Klinik in Österreich organisiert und hat dafür Sponsoren gefunden. Die Operation hat ein sehr erfahrener Spezialist 20160806_103007-2-e1476019241968und wunderbarer Mensch durchgeführt, Herr Prof. Dr. Georg Sprinzl.

Die Operation verlief gut, ohne Komplikationen an den beiden Öhrchen. Nastenka hat das alles tapfer ertragen, weil sie das Ziel kannte und sehen konnte, dass alles für ihre glückliche Zukunft getan wird.
Ich bin sehr dankbar, dass unser guter Zauberer meiner Tochter Gehör und eine Chance auf ein erfülltes Leben geschenkt hat. Das sind die Personen, die ihre Zeit und ihre Erholung opfern, um unseren Kindern die Welt voller Geräusche, Musik und Freunde zu schenken.

 [:]

[:de]Ilja wird bald hören[:ru]Илюша скоро будет слышать[:en]Ilja wird bald hören[:]

[:de]14054946_298911123805008_8291758243864015346_nUns schreibt die Mutter von Ilja, Svetlana Shevchenko:

Liebe alle! Wir weisen darauf hin, dass die Sammelaktion, mit Hilfe von großzügigen Menschen mit einem guten Herz, abgeschlossen ist!
Zu seiner Zeit wendete ich mich an Stiftung Prof. Ernst Lehnhardt und an Frau Dr. Monika Lehnhardt-Goriany. Mit Hilfe von der Stiftung konnte Kontakt mit der deutschen Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinde“ aufgebaut werden. Dieser großer Verdienst gebührt Frau Olga Nekrasova, die mit der Übersetzung von Dokumenten ins Deutsche geholfen hat und Herrn Klaus Gollnick, der bei der Einreichung des Antrags bei der Organisation geholfen hat.
Dank dieser Menschen haben wir eine Chance auf ein erfülltes Leben erhalten!
Sie sind einfach “gute Zauberer”, die unseren Traum erfüllt haben!
Solche Leute habe ich noch nie in meinem Leben getroffen und habe nie geglaubt, dass sie existieren. Diese Leute verdienen den höchsten Lobe! Ich habe nicht genug Worte, um meine Dankbarkeit zu diesen heiligen Männern zum Ausdruck zu bringen!
Liebe Monika, Olga, Klaus! Von ganzem Herzen danke ich Ihnen für alles, was Sie für uns getan haben!
Vielen Dank, dass Sie in unserem Leben und im Leben von Ilyushka erschien sind. Sie haben das Leben glücklich und wunderbar machen!
Denn so vielen Müttern wird die Hilfe verwehrt und sie müssen weiterhin kämpfen, um die nötige Summe zu sammeln Vielen Dank, dass und nicht abgelehnt haben und dass sie und die notwendige Hilfe gegeben haben, die uns die ukrainischen Organisationen nicht gaben.[:ru]14054946_298911123805008_8291758243864015346_nПишет мама Ильи, Светлана Шевченко:

Дорогие наши! Напоминаем, что сбор закрылся благодаря щедрым людям с добрыми сердцами!
В своё время я обратилась в Благотворительный фонд Моники Ленхардт, с помощью которого в дальнейшем получилось выйти на немецкий фонд “Сердце для детей”. В этом большая заслуга Ольги Некрасовой, которая помогла с переводом документов на немецкий язык и подачей заявки в фонд.
Благодаря этим людям мы получили ШАНС на полноценную ЖИЗНЬ!
Они просто “ДОБРЫЕ ВОЛШЕБНИКИ”, которые осуществили нашу мечту! Таких людей я никогда не встречала в своей жизни и никогда не верила, что они существуют. Эти люди заслуживают самых лучших похвал! У меня никогда не хватит слов, чтобы высказать свою БЛАГОДАРНОСТЬ этим СВЯТЫМ ЛЮДЯМ!
Дорогие Моника, Ольга, Клаус! От всей души,от всего сердца благодарю ВАС за всё, что ВЫ сделали для нас! Спасибо, что появились в нашей ЖИЗНИ, в ЖИЗНИ Илюшки и сделали её СЧАСТЛИВОЙ И ПРЕКРАСНОЙ!
Ведь очень многим мамочкам приходит отказ и они вынужденны дальше вести сбор на такую большую сумму. Спасибо Вам, что не отказали и оказали такую большую материальную помощь, которую мы так и не дождались от украинских фондов.
[:en]14054946_298911123805008_8291758243864015346_nUns schreibt die Mutter von Ilja, Svetlana Shevchenko:

Liebe alle! Wir weisen darauf hin, dass die Sammelaktion, mit Hilfe von großzügigen Menschen mit einem guten Herz, abgeschlossen ist!
Zu seiner Zeit wendete ich mich an Stiftung Prof. Ernst Lehnhardt und an Frau Dr. Monika Lehnhardt-Goriany. Mit Hilfe von der Stiftung konnte Kontakt mit der deutschen Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinde“ aufgebaut werden. Dieser großer Verdienst gebührt Frau Olga Nekrasova, die mit der Übersetzung von Dokumenten ins Deutsche geholfen hat und Herrn Klaus Gollnick, der bei der Einreichung des Antrags bei der Organisation geholfen hat.
Dank dieser Menschen haben wir eine Chance auf ein erfülltes Leben erhalten!
Sie sind einfach “gute Zauberer”, die unseren Traum erfüllt haben!
Solche Leute habe ich noch nie in meinem Leben getroffen und habe nie geglaubt, dass sie existieren. Diese Leute verdienen den höchsten Lobe! Ich habe nicht genug Worte, um meine Dankbarkeit zu diesen heiligen Männern zum Ausdruck zu bringen!
Liebe Monika, Olga, Klaus! Von ganzem Herzen danke ich Ihnen für alles, was Sie für uns getan haben!
Vielen Dank, dass Sie in unserem Leben und im Leben von Ilyushka erschien sind. Sie haben das Leben glücklich und wunderbar machen!
Denn so vielen Müttern wird die Hilfe verwehrt und sie müssen weiterhin kämpfen, um die nötige Summe zu sammeln Vielen Dank, dass und nicht abgelehnt haben und dass sie und die notwendige Hilfe gegeben haben, die uns die ukrainischen Organisationen nicht gaben.[:]

[:de]Die etwas andere Hilfe[:ru]Sometimes we need to help differently[:en]Sometimes we need to help differently[:]

[:de]IMG_8720

Erzählt von Klaus Gollnick, August 2016

Wenn ein Kind in einer Familie mit mehreren Geschwistern mit einem CI versorgt wird, bereitet man die Geschwister dieses frischen CI Trägers normalerweise vorsichtig auf die neue Situation vor, damit es keine Scheu oder Berührungsängste gibt, wenn der Bruder oder die Schwester pötzlich mit solch einem sichtbaren Gerät am Kopf herumläuft, das Sprachprozessor genannt wird. Aber manchmal kommt es anders und auch dann ist unsere Hilfe gefragt, aber eben anders, wie die folgende Geschichte zeigt.

Chyngyz aus der kirgisischen Hauptstadt Bischkek ist eines von mittlerweile 9 glücklichen kirgisischen Kindern, die mit Hilfe der Prof. Ernst Lehnhardt Stifung ein CI System bekommen konnte. Der kleine Chyngyz ist im Mai 2 Jahre alt geworden, hat eine Zwillingsschwester Jyldyz und einen 3 Jahre älteren Bruder Alihan, beide glücklicherweise ohne Hörprobleme. Nach der erfolgreichen Operation, die der russische Spezialist Prof. Vladimir Fedoseev aus Moskau im Mai an Chyngyz’ zweitem Geburtstag durchführte, sahen die Geschwister hinterher ihren Bruder mit einem großen Kopfverband herumlaufen und ich bin sicher, keiner wollte in dieser Situation mit ihm tauschen.

Als aber 4 Wochen später der Sprachprozessor angepaßt wurde und Chyngyz diesen stolz überall zeigen konnte, war das Interesse der beiden Geschwister unerwartet groß. Alihan zweifelte plötzlich an seinem Hörvermögen und versuchte seine Mutter zu überzeugen, dass er möglicherweise auch solch ein Gerät benötigte.Bei Jyldyz aber entwickelte sich eine sehr rege Aktivität, ihrem Zwillingsbruder den Sprachprozessor unter allen Umständen abspenstig zu machen. Das fand Chyngyz nach anfänglichem Stolz über die Aufmerksamkeit schließlich nicht mehr lustig, und als seine Mutter Nadira mir von Jyldyz Hartnäckigkeit berichtete, versprach ich, wir würden nach einer Lösung zu suchen.

Bei der deutschen Niederlassung der Firma Cochlear in Hannover fand ich die erhoffte Unterstützung . Man erklärte sich bereit, ein Stofftier für Jyldyz zur Verfügung zu stellen. Das hörte sich gut an. Aber es war nicht irgendein Stofftier, sondern ein Koalabär, der beidseitig mit einem abnehmbaren Sprachprozessor ‘versorgt’ war. Über diese Lösung war ich sehr froh, wobei ich vor Freude vergaß, nach der Größe des plüschigen CI Trägers zu fragen. Ich bat, den Bären an Frau Dr. Lehnhardt zu schicken, denn die würde, welch glücklicher Umstand, in Kürze nach Bischkek fliegen, um dort an weiteren 4 Operationen teilzunehmen und die sich langsam entwickelnde Elternschaft von CI versorgten Kindern mit Rat und Tat zu unterstützen.

IMG_3823

Frau Dr. Lehnhardt erklärte sich natürlich sofort bereit, den Koalabären mit auf die Reise zu nehmen, wies mich aber daruf hin, dass er im Koffer keinen Platz finden würde. Dafür sei er zu groß. Oh, wie groß denn? Nun, er sei gut im Arm zu tragen! Ach so!
Somit begab sich die Präsidentin der Prof. Ernst Lehnhardt Stiftung auf die Reise mit ihrem zotteligen Begleiter im Arm, der auf den beiden Flugabschnitten im Flugzeug auf dem Sitz neben ihr Platz nehmen durfte, das Ambiente in der Lounge beim Stopover in Istanbul sichtlich genoß und gut gelaunt in Bischkek aus dem Flugzeug getragen wurde.

Als dann Nadira, der Mutter der drei Geschwister, der Reisebegleiter übergeben wurde und Jyldyz ihren neuen Freund in die Arme schließen konnte, begann für den Koalabären seine Rolle als Mediator. Jetzt war für Jyldyz der Sprachprozessor ihres Bruders nicht mehr so interessant und dank der beiden abnehmbaren Sprachprozessoren, die der Koala mitgebracht hatte, konnte nun jedes der drei Kinder seinen eigenen Sprachprozessor tragen.

IMG_8713

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Welt war wieder im Gleichgewicht.[:ru]

IMG_8720Narrated by Klaus Gollnick, August 2016

When a child of a family with siblings receives a CI, everybody involved normally tries to sensibly prepare the brothers and sisters of this fresh CI recipient to cope with the new situation to avoid being shy or having fears of contact when their brother or sister suddenly shows up with a to everybody visible strange device at their head called speech processor.
However, sometimes things develop differently and even then we offer help, but just differently as the following story tells.

Chyngyz from the Kyrgyz capital Bishkek is one of meanwhile 9 lucky Kyrgyz children who received a CI system through the help of Prof. Ernst Lehnhardt Foundation. Little Chyngyz who reached the age of two in May, has a twin sister Jyldyz and a five years old brother Alihan, both without hearing problems fortunately.
After the successful surgery which the Russian specialist Prof. Vladimir Fedoseev from Moscow performed on Chyngyz’ second birthday in May, both siblings saw their brother afterwards walking around with a large head bandage, and I am sure none of them was willing to swap with him.
When the speech processor was fitted 4 weeks later, however, and Chyngyz could proudly present it, both siblings unexpectedly showed big interest in the device.

Alihan was not sure anymore whether he could still hear properly or not and tried to convince his mother that he most probably might need such a device as well. Jyldyz however developed an intensive activity to take the speech process away from her twin brother by all means. At the beginning Chyngyz was pleased with the obvious attention, but finally was not amused anymore and when his mother told me about Jyldyz’ persistence I promised we will look for a solution.

I found support I was hoping for at the German branch of the company Cochlear in Hanover. They agreed to provide me with a soft toy. That sounded great. However, it was not just any kind of soft toy, but a Koala bear, which had ‘received’ a removable speech processor on each side. This solution was fantastic, and I was so happy that I forgot to ask the size of this fluffy CI recipient. I kindly asked to send Koala to Dr. Lehnhardt,, who, what a lucky coincidence, would shortly fly to Bishkek attending four more surgeries and supporting the gradually developing parents community of CI supplied children with help and advice.

IMG_3823

Dr.Lehnhardt, of course, accepted to take the Koala bear with her on her journey, but informed me that it would not fit into her bag. It was too big. Oh, how big? Well, you can easily carry it in your arms! Oh, I see!
So, the President of Prof. Ernst Lehnhardt Foundation started her journey holding her fluffy companion in her arms until it took the seat next to her on the two sections of her flight enjoying even the lounge ambience during the stopover in Istanbul and was carried out of the aircraft in Bishkek obviously in good mood.

When Nadira, the mother of the three siblings received the travel companion and Jyldyz afterwards could embrace her new friend Koala’s new role as mediator started. And it worked! Now the speech processor of her brother was of minor interest to Jyldyz and thanks to the removable speech processors which Koala brought with him each of the three siblings could ‘carry’ its own speech processor.

IMG_8713

The world was back in balance.

[:en]

IMG_8720Narrated by Klaus Gollnick, August 2016

When a child of a family with siblings receives a CI, everybody involved normally tries to sensibly prepare the brothers and sisters of this fresh CI recipient to cope with the new situation to avoid being shy or having fears of contact when their brother or sister suddenly shows up with a to everybody visible strange device at their head called speech processor.
However, sometimes things develop differently and even then we offer help, but just differently as the following story tells.

Chyngyz from the Kyrgyz capital Bishkek is one of meanwhile 9 lucky Kyrgyz children who received a CI system through the help of Prof. Ernst Lehnhardt Foundation. Little Chyngyz who reached the age of two in May, has a twin sister Jyldyz and a five years old brother Alihan, both without hearing problems fortunately.
After the successful surgery which the Russian specialist Prof. Vladimir Fedoseev from Moscow performed on Chyngyz’ second birthday in May, both siblings saw their brother afterwards walking around with a large head bandage, and I am sure none of them was willing to swap with him.
When the speech processor was fitted 4 weeks later, however, and Chyngyz could proudly present it, both siblings unexpectedly showed big interest in the device.

Alihan was not sure anymore whether he could still hear properly or not and tried to convince his mother that he most probably might need such a device as well. Jyldyz however developed an intensive activity to take the speech process away from her twin brother by all means. At the beginning Chyngyz was pleased with the obvious attention, but finally was not amused anymore and when his mother told me about Jyldyz’ persistence I promised we will look for a solution.

I found support I was hoping for at the German branch of the company Cochlear in Hanover. They agreed to provide me with a soft toy. That sounded great. However, it was not just any kind of soft toy, but a Koala bear, which had ‘received’ a removable speech processor on each side. This solution was fantastic, and I was so happy that I forgot to ask the size of this fluffy CI recipient. I kindly asked to send Koala to Dr. Lehnhardt,, who, what a lucky coincidence, would shortly fly to Bishkek attending four more surgeries and supporting the gradually developing parents community of CI supplied children with help and advice.

IMG_3823

Dr.Lehnhardt, of course, accepted to take the Koala bear with her on her journey, but informed me that it would not fit into her bag. It was too big. Oh, how big? Well, you can easily carry it in your arms! Oh, I see!
So, the President of Prof. Ernst Lehnhardt Foundation started her journey holding her fluffy companion in her arms until it took the seat next to her on the two sections of her flight enjoying even the lounge ambience during the stopover in Istanbul and was carried out of the aircraft in Bishkek obviously in good mood.

When Nadira, the mother of the three siblings received the travel companion and Jyldyz afterwards could embrace her new friend Koala’s new role as mediator started. And it worked! Now the speech processor of her brother was of minor interest to Jyldyz and thanks to the removable speech processors which Koala brought with him each of the three siblings could ‘carry’ its own speech processor.

IMG_8713

The world was back in balance.

[:]

[:de]Bei Dastan ist alles gut![:ru]У Дастана все хорошо[:en]Bei Dastan ist alles gut![:]

[:de]IMG_2369Uns schreibt die Mutter von Dastan, Oksana Munzhurova:

Hallo Liebe Frau Dr. Monika Lehnhardt-Goriany, bei uns ist alles in Ordnung, dank Ihnen und Ihrem Team, machen wir bereits gute Fortschritte. Wir besuchen eine Logopädin, obwohl Albina diesbezüglich etwas Geduld empfohlen hat. Aber wir haben uns trotzdem entschieden damit anzufangen, um alles richtig und stufenweise zu üben. Ich werde Ihnen bald ein Video senden, damit Sie unsere Erfolge sehen können. Ich bin sehr erfreut, dass wir eine einmalige Gelegenheit dazu hatten alle Antworten bezüglich CI von verschiedenen Experten auf diesem Gebiet zu erhalten.

Read more