An alle CI-Träger ..

poster_ci-traeger

Fragen, Kontakt: skype M. Lehnhardt

Chat with me
Send me a file

Rechtliches

Vortrag Monika Lehnhardt anlässlich Benefizveranstaltung in Baden-Baden

Vortragstitel: Wir schenken Kindern Gehör

Im folgenden ein Mitschnitt des Vortrages von Frau Dr. Monika Lehnhardt anlässlich der Benefizveranstaltung des St.Roman Festival Baden-Baden am 26.3.2017 im  Cistercienserinnenorden Kloster Lichtenthal, Baden-Baden

Der Mitschnitt ist noch nicht bearbeitet, wird aber aus Gründen der Aktualität schon jetzt zugänglich gemacht.

Der Vortrag gibt einen Überblick über Geschichte, Funktion und aktuelle Situation der Versorgung von Tauben mit einem Cochlea Implantat. Die rund 70 Teilnehmer waren fast alle noch nicht mit der Möglichkeit eines Cochlea Implantates vertraut und haben die Einführung mit grossem Interesse verfolgt.

Die Begrüssung erfolgte durch die Äbtissin des Ordens, M.Bernadette Hein. Der Vortrag beginnt in 04:00

 

Emilia lernt spielerisch

Uns schreibt die Mutter von Emilia, Viktoria:

Jetzt geht es uns gut. Wir waren bereits zur 4.Anpassung in Ungarn und hatten unsere Übungsstunden mit einem Sprachtherapeuten. Außerdem fahren wir regelmäßig nach Lwiw. Emilia ist sehr aktiv und daher vom Unterricht nicht wirklich begeistert. Deswegen verwandeln wir den Unterricht jetzt in ein Spiel.

Sie kann bereits einige Wörter und Laute aussprechen (Mama, Wau, Muh, Miau), weiß, wie die Bäume
rauschen und der Wind weht, kennt das Geräusch von Fahrzeugen (Auto, Traktor) und kann Farben unterscheiden. Emilia ist sehr freundlich, liebt Kinder, hilft unserer Nachbarin, die Artikel in ihrem Laden zu platzieren, und liebt es, zu reisen.

Travelling for the good cause

Um tauben Kindern den Weg in die Welt des Hörens zu ebnen, führte die Wienerin Monika Lehnhardt ein Leben auf der Überholspur. Sie spricht perfekt Russisch, gründete die Firma Cochlear Europe, Hersteller von Hörimplantaten, und jettete in 30 Jahren mehrfach um die Welt.

Download (PDF, 319KB)

Dankesworte von Maksats Familie

Bildschirmfoto 2016-11-30 um 16.41.34Unsere Familie ist unendlich dankbar, dass Sie sich für unser Kind eingesetzt haben und eine sehr teure Operation in Bischkek ermöglicht haben. Von ganzem Herzen möchte ich Ihnen dafür danken. Wenn wir Sie nicht hätten, wäre unser Sohn Maksat immer noch taub. Dank Ihnen und der Stiftung „Ein Herz für Kinder“ lebt unser Sohn in einer Welt des Hörens. Maksat reagiert derzeit auf seinen Namen, hört, wenn ein Handy klingelt und schaut sich nach der Quelle des Geräusches um. Liebe Frau Dr. Lehnhardt-Goriany Sie haben vielen Kinder aus Kirgisistan geholfen Gehör zu bekommen.

Vielen Dank für Ihre Freundlichkeit und Güte! Von ganzem Herzen danke ich Ihnen für die Batterien und für den Akku und Sprachprozessor.

Elnur macht Fortschritte

Bildschirmfoto 2016-11-30 um 16.43.40Ich bin Jyldyz, die Mutter von Elnur. Als wir die Diagnose unseren Sohnes erfuhren, war es sehr schwierig für uns. Wir suchten Hilfe in unserem Umfeld, aber niemand konnte uns helfen. Leider gab es auch keine Hilfe von unserem Staat. So verging die Zeit. Unser Sohn besuchte einen spezialisierten Kindergarten, dort traf ich Gulnara, die Mutter von Maksat.

Gemeinsam suchten wir nach Hilfe und unterstützen uns gegenseitig. Eines Tages rief mich Gulnara an und teilte mir eine wunderbare Nachricht mit. Nadira nahm Kontakt mit ihr auf und wollte sich mit uns treffen. So lernten wir Nadira kennen und über sie erfuhren wir von der Prof. Ernst Lehnhardt-Stiftung. Ich bin froh, dass ich so gute Leute in meinem Leben getroffen habe.

Am 24 Juli wurde unser Sohn operiert, darauf haben wir so lange gewartet! Einen Monat später bekam unser Sohn den Sprachprozessor. Am 18. September  hörte Elnur meine Stimme zum ersten Mal in seinem Leben. Dank Ihnen lebt unser Sohn in einer Welt des Hörens. Vielen Dank dafür, liebe Monika!!!

Nach dieser Zeit hatten wir einige Fortschritte. Elnur kann jetzt Buchstaben a, o, u, p, t, d, k, m, g, f und w aussprechen. Er versucht Mama, Papa, Daj und Opa auszusprechen.

Gestern überraschte uns Nadira mit einem Geschenk, wir bekamen Akkus für den Sprachprozessor. Wir waren auf Wolke Sieben vor Glück. Mein Mann ist auch sehr glücklich.

Vielen Dank für alles! Für alles, was Sie für unsere Kinder tun. Vielen Dank für das Webinar, dort  bekommen wir immer nützliche Informationen.

Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit und viel Erfolg !!!!

(Русский) Жизнь Илюши после кохлеарной имплантации

Leider ist der Eintrag nur auf Russisch verfügbar.

Wer singen kann, ist glücklich

Gesangschule Rheinstetten gibt Benefizkonzert im Gemeindehaus der Herz-Jesu-Kirche zugunsten gehörloser Kinder

Download (PDF, 1.08MB)

(Русский) Всё хорошо, что хорошо кончается

Leider ist der Eintrag nur auf Russisch verfügbar.

Der Anfang eines Märchens

Моделька 2Uns schreibt die Mutter von Nastenka, Jolana

Nastenka ist eine kluge, wunderschöne, fröhliche, lockige Prinzessin. Es war schwer zu begreifen, dass diese Prinzessin nicht hören kann. Es war auch schmerzhaft, an die speziellen Internate für Gehörlose und die Trennung zu denken. Unser Weg zu dem CI begann im Februar, und jetzt hört meine Tochter und lernt sorgfältig zu sprechen!

Unser Traum ist wahr geworden, dank der wunderbaren Menschen – Monika Lehnhardt, Klaus Gollnick, Olga Niekrasova und die Wohltätigkeitsorganisation “Ein Herz für Kinder”. Monika hat die Operation in der besten Klinik in Österreich organisiert und hat dafür Sponsoren gefunden. Die Operation hat ein sehr erfahrener Spezialist 20160806_103007-2-e1476019241968und wunderbarer Mensch durchgeführt, Herr Prof. Dr. Georg Sprinzl.

Die Operation verlief gut, ohne Komplikationen an den beiden Öhrchen. Nastenka hat das alles tapfer ertragen, weil sie das Ziel kannte und sehen konnte, dass alles für ihre glückliche Zukunft getan wird.
Ich bin sehr dankbar, dass unser guter Zauberer meiner Tochter Gehör und eine Chance auf ein erfülltes Leben geschenkt hat. Das sind die Personen, die ihre Zeit und ihre Erholung opfern, um unseren Kindern die Welt voller Geräusche, Musik und Freunde zu schenken.

 

Das beste Geschenk zu der Einschulung

IMG_0838-e1474794923612Uns schreibt die Mutter von Pavlik, Natalia

Liebe Monika Lehnhardt,

ich finde es schwierig, die genauen Worte zu wählen, um die Gefühle der Dankbarkeit und Bewunderung zu vermitteln, die ich empfinde, nachdem Sie und die Ernst Lehnhardt Stiftung meinem Sohn geholfen haben.

Mein Sohn ist bereits seit viereinhalb Jahre ein CI-Träger und hat einen Nucleus Freedom. In diesem Jahr ging mein Sohn in die erste Klasse der allgemeinbildenden Schule. Wir waren sehr aufgeregt und haben uns auf dieses spannende Ereignis vorbereitet, aber am Vorabend des 1. Septembers (dem Tag vor der Einschulung) ist der Sprachprozessor kaputt gegangen.

 

Ich habe von der Ernst Lehnhardt Stiftung schon früher gehört, aber nie um Hilfe gebeten, da es uns bis diesem Zeitpunkt gelungen war, alles selbständig zu lösen. Aber in dem Augenblick, als es schien, dass es keinen Ausweg mehr gab und wir von niemandem Hilfe erwarten konnten, wagte ich anzurufen.

 

Meine Befürchtungen waren unbegründet. Das ist ein echtes Wunder – ohne allzu viele Fragen und ohne jegliche Bedingungen zu stellen, wurde uns geholfen, das Problem zu lösen. Sensibel, aufmerksam und menschlich. Nur ein paar Tage nach dem Telefonat, haben wir einen funktionierenden Prozessor bekommen. Liebe Monika, lieber Dmitrij Michailowitsch, vielen Dank für Ihre Hilfe, Unterstützung, Mitgefühl und Liebe zu den Menschen! Gott segne Sie. Ich wünsche Ihnen Gesundheit, Wohlstand und Erfolg! “
Natalia, 19. September 2016